Bericht aus Salcedo

Mit Chris Bracks ist seit Anfang Dezember der erste deutsche Freiwillige aus unserem Netzwerk auf den Philippinen. Er lebt momentan für zwei Jahre in Brunei und kam von dort mittels einer engagierten Gruppe vor Ort schnell auf die Philippinen. Unter anderem war er auch in Salcedo (Eastern Samar), seiner Heimatstadt von 2009/2010. Er berichtet wie folgt von dort:

“ich bin gerade in salcedo und genieße es sehr. salcedo schaut ganz anders aus und fast alles ist zerstört. aber die leute nehmen es gelassen. wer nicht so viel zu verlieren hat verliert nicht viel. es freut mich zu sehen dass die internationale gemeinde so sehr zusammenhilft und alles in die wege leitet um den menschen zu helfen.

es stirbt hier keiner vor hunger, es gibt extreme bemühungen güter zu verteilen was auch erfolgreich verläuft. der neue bürgermeister und meine ehemalige chefin sind sehr engagiert und somit ist salcedo wirklich in guten händen

das soll nich heißen dass es nicht noch extrem viel zu tun gibt. quasi die ganze landwirtschaft ist zerstört. die palmen sind nicht vom wind zerfetzt sondern einfach abgebrochen oder entwurzelt. ca. 90 % der palmen sind abgestorben und dies war eines der haupteinkommensquellen in ganz samar.

die menschen hier sind wirklich ungemein dankbar für die bemühungen und alle 50m sieht man am straßenrand schilder wie : danke an alle länder die uns hilfsgüter geschickt haben oder schilder mit danke in allen sprachen der geberländer

morgen werde ich von meiner chefin einen vollen bericht bekommen mit hoffentlich allen infos wie und wo wir helfen und unterstützen können”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.