Unsere Stipendiaten 2014

Unsere Stipendiaten_Innen aus dem ersten „Batch“ (01. Februar bis 31. Juli 2014)
Aus Quinapondan:
Elizalde wurde am 16. Dezember 1992 in St. Nino, einem Barangay (Ortsteil) der Gemeinde Quinapondan in Eastern Samar geboren. Von 1999 bis 2009 besuchte er dort die Grund- und ElizaldeBildWeiterbildende Schule, bevor er 2012 mit einem Studium an der Eastern Samar State University (ESSU) begann. Von 2010 bis 2013 engagierte Elizalde sich ehrenamtlich als Mitglied des Jugendausschusses seiner Gemeinde.
Elizalde spricht neben dem lokalen Dialekt Waray-Waray auch Tagalog und Englisch.
Als Stipendiat hat Elizalde sich bei der Ideenfindung eingebracht, wobei er sich besonders für den Wiederaufbau der vom Taifun beschädigten Häuser eingesetzt hat.

Gerrellyn G. Cabelogan wurde am 14. Juli 1990 in Quinapondan geboren. Von 1996 bis 2006 besuchte sie in GerrellynQuinapondan die Grundschule und die dortige High School. Anschließend absolvierte sie an der ESSU in Salcedo ein Lehramtsstudium.
Gerrellyn spricht neben Waray-Waray, Tagalog und Englisch.
Gerrellyn engagierte sich als Stipendiatin vor allem für die Verteilung von Schulmaterialien an Kinder der besonders hart getroffenen Barangays ihrer Gemeinde.

Violy

 

Violy Collarga Lavilla wurde am 21. September 1984 in Quinapondan geboren. Von 1991 bis 2001 besuchte Violy die Grundschule in Quinapondan sowie die High School in Gen. MacArthur, bevor sie von 2002 bis 2005 ein Lehramtsstudium an der ESSU absolvierte.
Violy spricht neben Waray-Waray Tagalog und Englisch.
Violys besonderes Augenmerk galt den Kokosnuss –Bauern, deren Palmen zu großen Teilen von den starken Winden des Taifuns zerstört wurden. Sie initiierte ein Projekt bei dem den besonders schwer betroffenen Bauern Kokosnuss-Setzlinge zur Verfügung gestellt werden. Die für dieses Projekt vorgesehenen 1000 Setzlinge werden Anfang 2015 an die Bauern der Gemeinde verteilt.

DarnaDarna Padit Anano wurde am 17 Juni 1981 in Quinapondan geboren. Von 1988 bis 1994 besuchte sie die Grundschule in Quinapondan, zwischen 1994 und 1998 eine High School in Tacloban. Anschließend studierte Darna von 2001 bis 2004 an der Leyte Normal University Hauswirtschaft und Unternehmensgründung.
Darna spricht neben Waray-Waray, Tagalog und Englisch.
Als Stipendiatin des WEN engagierte sich Darna zusammen mit Gerrellyn für die Bereitstellung von Schulmaterialien für die Kinder ihrer Gemeinde.

Aus Hernani:
Joseph J. A. Ayon (klicke hier für seine Selbstbeschreibung) wurde aJosephm 19. März 1991 in Hernani geboren. Dort besuchte er von 1997 bis 2003 die Grundschule und anschließend von 2003 bis 2007 die National High School. Zwischenzeitlich studierte Joseph an der Eastern Visayas State University Hotel und Restaurant Technology. Joseph spricht neben Waray-Waray, Tagalog, Englisch und ein wenig Deutsch.
Joseph hat sich in seiner Gemeinde für eine Vielzahl von sozialen und ökologischen Projekten eingesetzt. Unter Anderem sammelte er Weihnachtsgeschenke und verteilte diese an die Kinder in Hernani. Zudem konnte er durch die in anderen Regionen der Philippinen gesammelten Spendengelder Saatgut kaufen, welches er an die Bewohner Hernanis und der umliegenden Dörfer verteilte.
John Rey B. Reyes wurde am 12. Dezember 1991 in Hernani geboren, wo er gemeinsam mit Joseph die Grundschule sowie die National High School besuchte. John Rey spricht neben Waray-Waray, Tagalog und Englisch.John ReyII
Während ihrer Zeit als Stipendiaten beim WEN, konzipierten Joseph und John Rey mit Unterstützung von verschiedenen Verwaltungsangestellten der Gemeinde ein Projekt zur wirtschaftlichen Unterstützung des Barangay Cacatmoonan, welches durch den Taifun vollständig zerstört wurde. Um die finanzielle Situation der Bewohner sowie auch die Versorgung mit Trinkwasser und Nahrung zu verbessern, wurde der Bau eines Shrimp-Teiches inklusive einer Trinkwasserpumpe geplant. Dieses Projekt konnte bisher noch nicht realisiert werden. Wir hoffen aber, dass wir dieses Projekt zeitnah umsetzen können.
Des Weiteren koordinierten Joseph und John Rey diverse Projekte, bei denen sie von einer Gruppe hilfsbereiter Jugendlicher aus Hernani unterstützt wurden. So konnten Schulmaterialien für über 1000 Euro an sämtliche Grundschulkinder der Gemeinde Hernani verteilt werden.
Einige Projektideen von John Rey und Joseph, unter anderem die Gründung eines Vereins zur Sensibilisierung für Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit, liegen noch in unserer „Ideenkiste“ und werden bei ausreichender Kapitaldeckung in die Tat umgesetzt.
Im Anschluss an die Zeit als Stipendiat hat Joseph eine Anstellung bei der Internationalen Organisation für Migration (IOM) gefunden. John Rey wird von uns weiterhin durch die Finanzierung seiner Studiengebühren an der ESSU unterstützt. Dort studiert er Computer Sciences und Technology.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *